«

»

Feb 12

Sieg im Prestige-Match gegen 1. FC Hösbach und gegen Landesliga Vierten SV Hörstein

1. FC Bayreuth (9) – (3) 1. FC Hösbach

Da der FC Bayreuth am grünen Tisch das letzte Spielin der Saison 2015/2016 verloren hatte und Krankheitsbedingt in der Vorrunde Beim 1. FC Hösbach nicht antreten konnte – diese auch nicht bereit waren das Spiel zu verlegen – fieberte man diesem Heimspiel schon sehr entgegenDer FC Bayreuth trat an mit Jadczyk, Zatko, Noll, G. Zirkel, M. Zirkel und Jesuf anstatt Brandl (Finger OP).
Nach den Eingangsdoppel lag man noch mit 1:2 im Hintertreffen. Lediglich Jadczyk/Zatko  konnten Ihr Eingangdoppel gewinnen. Noll/M. Zirkel wie auch G. Zirkel/Jemal unterlagen knapp.
In den Einzelbegegnungen wendete sich das Blatt rasch. Jadczyk fertigte A. Hein mit 11:2, 11:4, 11:3 ab – Zatko bezwang die neue Hösbacher Nr. 1 Mora mit 3:1. In der Mitte trennte man sich dann unentschieden. M. Noll steigert sich von Woche zu Woche und bezwang M. Hein mit 3:1. G. Zirkel geschwächt durch Fieberhafte Erkältung unterlag deutlich mit 0:3. Im hintern Paarkreuz spielte der FC Bayreuth anschließend groß auf. M.Z irkel bezwang den Landesliga Routine Maier mit 3:1. Und Jemal zeigt großen Kampf bei seinem Erfolg über den Routine Beisler. Ein hochverdienter 3:2 war der Lohn. Somit führte der FC Bayreuth mit 6:3 nach dem ersten Durchgang.
Zu Beginn der 2. Durchgangs kam es zu dem mit Spannung erwarteten Duell Jadcek gegen Mora. Jadceyk  spielte von Anfang an sehr konzentriert und fertigte seinen Landsmann mit 11:8, 11:5, 11:3 ab. Zatko stand in seiner Partie gegen A. Hein nichts nach und setzte sich ebenfalls deutlich mit 3:1 durch.
Als dann M. Noll Huttner noch mit 3:2 bezwang (11:5 im Entscheidungssatz) endete die Partie deutlich mit einem 9:3 Erfolg und mit der erhofften Revanche.

1. FC Bayreuth (9) – (1) SV Hörstein

Im anschließenden Duell mit dem Tabellenvierten SV Hörstein lief es von Anfang an sehr gut für den FC Bayreuth. Alle Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. Im Einzelspiel unterlag lediglich der durch fiebergeschwächte G. Zirkel . Alle andern Einzelbegegnung wurden eine sicher und deutliche Angelegenheit für den FC Bayreuth. Jadczk (2), Zatko (1), Noll (1), M. Zirkel (1) und Valvason(1). Seinen ersten Erfolg in der Landesliga der Herren konnte dabei das FC Eigengewächs Valvason feiern. Sein 3:1 fiel dabei sehr deutlich aus! Mit neun mehr 10:16 Punkten findet man sich im Mittelfeld der Liga wieder, allerdings mit lediglich zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz 8.

 

 

 

Das nächste Spiel findet am 25.2 bei dem TTC Tiefenlautern statt. Das nächste Heimspiel dann am 18.03, 18.00 Uhr gegen TSV Untersiemau.

12.02.2017, G. Zirkel (Abteilungsleiter)

Zur aktuellen Tabelle der Landesliga Nord/West Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>